Traditionelles Kurkonzert der Schulband der Realschule Bad Schönborn

Am vergangenen Sonntag fand das alljährliche, traditionelle Kurkonzert der Schulband in der St. Rochusklinik statt. Dieses Jahr nahmen 35 Jugendliche an dem Konzert in der Cafeteria der Klinik teil. Die Jugendlichen waren sehr gut auf das Konzert vorbereitet. Das Publikum war vom Jugendblasorchester hoch auf begeistert und sparte nicht mit Applaus. Wie jedes Jahr übernahm die Moderation des Konzertes Herr Rother selbst. Dieser erzählte von der Orchesterausbildung, welche seit bereits 14 Jahren an der Schule durchgeführt wird. Dabei betonte er, dass die Schüler/innen viel Freizeit opfern mussten, um mit ihrem Instrument zu üben. 

Im Anschluss an das Konzert übergab  der Vorstand des MV Rauenberg Helmut Spannagel die Kooperationsurkunde, welche vom Blasmusikverbades Baden-Württemberg ausgestellt wurde, an die Realschulrektorin Gabi Künstler. Auch der Vorstand des Fördervereins Dr. Ralf Irrgang freue sich über den neuen Kooperationspartner.

Mitreißendes Konzert der Realschulbläserklassen in der Ohrenberghalle

Ein Instrument spielen zu können, ist eine Bereicherung für das ganze Leben. Es richtig zu beherrschen, setzt viel Engagement und natürlich Üben voraus. Am vergangenen Sonntag lud die Realschule zum traditionellen Konzertnachmittag ein und so konnten die Kinder und Jugendlichen von insgesamt 7 Jugendblasorchestern in der vollen Ohrenberghalle zeigen, dass sich die Anstrengung gelohnt hat.

Die Rektorin Gabi Künstler begrüßte die Gäste zu dem bunten Programm, dessen ersten Teil die Orchester der 7.,8. und 9. Klassen gemeinsam bestritten. Mit Liedern, wie „Irish Dream“ oder Spirit of New Orleans zeigten sie von Jasmin Renz dirigiert, dass sie gemeinsam wunderbar harmonieren. Gleich 20 Schüler hatten sich in der achten Klasse entschieden weiterzumachen, erklärte Jürgen Rother, der den Taktstock dann übernahm, und sie zeigten als 9er Orchester mit dem ganz neuen Stück „Smooth“, warum sie sich für die Blasmusik begeistern. Dann nahmen bereits die 5er und 6er Klassen Platz und die jüngsten Bläser konnten teilweise allen mit ersten Stücken wie „Hänschen Klein“ oder „Mein Drydl“ das Gelernte präsentieren oder auch schon mit den älteren Kameraden zusammen die „Ode an die Freude“ klasse spielen. In diesem Jahr gab es nicht genug Anmeldungen bei den Neueinsteigern, was zur Kreativität zwang. Es wurden weitere Keyboards angeschafft und natürlich Spieler gesucht, um die fehlenden Instrumente zu ersetzten. Natürlich hatten auch die 6er, die in ihrem Spiel nun schon viele Akzente setzen und in dieser Woche eine CD aufnehmen dürfen, ihre Soli. „Man muss da auf den Punkt konzentriert sein, weil man jeden Fehler hört“, betonte Rother. Was die große Musikfamilie ausmacht, ist die ständige Bereitschaft einander auszuhelfen und einzuspringen, wenn zum Beispiel ein Schlagzeuger fehlt, und auch der Einsatz derjenigen Schüler, die die Schulzeit schon längst hinter sich gelassen haben.

Musikalische Kooperation: Nach diesem mit großen Applaus bedachtem Block konnte sich das Publikum nochmals am übergroßen Kuchenbuffet versorgen, bevor dann das als „Schulband“ bezeichnete große Schulorchester mit dem Jugendblasorchester aus Mühlhausen unter der Leitung von Julian Metzger die Bühne füllte. „Die tolle Kooperation sei eher zufällig entstanden“ erklärte Rother und bedankte sich herzlich bei den Gästen, unter denen auch einige ehemalige Realschüler sind, für das Kommen. Zunächst rockte dann die Schulband mit einer „Selection von Tarzan“ und Stücken wie dem fetzigen Latin Gold. Die Gäste begeisterte man mit einem MichaelJackson-Medley oder „Mama Mia“. Rother lobte, dass sie mit jugendlichem Charme Stücke der höchsten Schwierigkeitsstufen ganz locker präsentierten. Gemeinsam stimmten dann beide Jugendorchester „Shakelford Banks“ und das Badnerlied an und brachten die Halle zum Beben oder kleine Kinder vor der Bühne zum Tanzen.

Großes Finale: Zum großen Finale kamen dann alle 7 Orchester zusammen auf die Bühne und Jürgen Rother musste sich auf ein Spotgerät schwingen um von den trotz auch hier wütender Grippewelle immer noch weit über 100 Kindern und Jugendlichen gesehen zu werden. Mit der Ode an die Freude und einem Potpourri wurde das Ende eingeleitet. Niemals fehlen darf natürlich der Monsterrock, der an diesem Abend zum ganz großen Monster wurde. Mit Christian Ries begüßte Rother einen Gast im Publikum, der zu den Schü- lern gehörte, die vor vielen Jahren das Stück zum ersten Mal einübten. Nach einem langen Auslandsaufenthalt kam er gerne in die Halle, um diese Schulhymne, die auch schon die Jüngsten mitspielen können, einmal wieder zu hören. (cm)

Grundschul-Tour der Bläserklasse

Um ihren möglichen Nachfolgern ihr Können unter Beweis zu stellen, gehen die jüngsten Bläserklassenkinder der Realschule Bad Schönborn jährlich on Tour und geben jeweils ein kleines Konzert an Grundschulen der Umgebung. 

Dieses Jahr spielten Schüler der Bläserklassen 5 und 6 am Montag, dem 5. März für die jetzigen Viertklässler der Grundschulen Langenbrücken, Mingolsheim und Malsch und begeisterten Schüler und Lehrkräfte mit einem 35-minütigen Konzert – und das, obwohl die Fünftklässler erst seit September Unterricht auf ihren Instrumenten erhalten.

Die 15 Musikerinnen und Musiker präsentierten sich auf ihrer Grundschul-Tour als ein sehr motiviertes Orchester, das toll miteinander musizierte. Es wurde mit so großer Begeisterung und Tatendrang in die Instrumente geblasen, so dass gar niemand bemerkte, wie viel Konzentration und Anstrengung für die drei Vorspiele notwendig waren.

Bedanken wollen wir uns für die nette Begrüßung und die Wertschätzung, die unserer jüngsten Bläserklasse durch die Schulleitungen und durch die Schüler mit ihren Klassenlehrerinnen in jeder Grundschule entgegengebracht wurde.

Ein herzliches Dankeschön auch an die zuverlässigen Elterntaxis, ohne die die Grundschul-Tournee gar nicht möglich wäre. 

Der nächste Auftritt, der den engagierten Schülern bevorsteht, ist der Konzertnachmittag der Realschule am 18. März 2018 ab 15 Uhr in der Ohrenberghalle in Mingolsheim. An diesem Nachmittag werden dann nicht nur die Bläserklassen 5 und 6, sondern alle 6 Orchester der Realschule Bad Schönborn mit über 110 Kindern und Jugendlichen, sowie das Jugendblasorchester unseres Kooperationspartners MV Mühlhausen auf der Bühne ihr Bestes geben. (jre)

Traditionelles Trainingslager der Schulband in den Proberäumen des MV Mühlhausen

Auch in diesem Jahr fuhr die Schulband der Realschule Bad Schönborn direkt nach den Weihnachtsferien zu ihrem jährlichen Trainingslager. Die Übernachtung und Verpflegung dieser Probetage fanden in der Jugendburg Rotenberg statt, geübt wurde in den Proberäumen des MV Mühlhausen. 

Dank Elterntaxis konnten die 30 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 10 samt ihren Instrumenten pünktlich zu der Drei-Tages-Probeklausur starten. Unterstützt wurde das Schulorchester durch 7 Ehemalige.

Als Highlight der Probetage 2018 stand die Übergabe der Kooperationsurkunde des Musikvereins Mühlhausen mit dem Schulorchester der Realschule Bad Schönborn auf dem Programm. (jre)

Die Vorstände Annette Glapka-Welker und Claudia Jablonka, sowie der Dirigent des Schulorchesters der Realschule Bad Schönborn Jürgen Rother zeigten sich erfreut über die jetzt schon gelingende Kooperation und Zusammenarbeit, die damit besiegelt wurde, dass der Dirigent des Jugendorchesters des MV Mühlhausen Julian Metzger das Schulorchester dirigierte. Gespielt wurde „Shackleford Banks“.

Hauptziel des Trainingslagers war die Vorbereitung auf das jährliche Kurkonzert in der Rochusklinik (15.4.2018) und auf den Konzertnachmittag der Realschule, der am Sonntag, dem 18. März in der Mingolsheimer Ohrenberghalle stattfindet und zu dem das Jugendorchester des MV Mühlhausen seine musikalische Unterstützung zugesagt hat.

Realschüler spielen Weihnachtslieder in der Sankt Rochusklinik

Auch in diesem Jahr konnten Schülerinnen und Schüler der Realschule Bad Schönborn den
Patienten der Sankt Rochus Klinik eine Freude bereiten: Um die Mittagszeit klangen am Heiligen Abend Weihnachtslieder durchs Haus.

Trotz hektischer Vorweihnachtszeit und stressigen Weihnachtsvorbereitungen nahmen sich Schülerinnen und Schüler der Realschule Zeit, um den Klinikpatienten ein Weihnachtsgeschenk musikalischer Art zu machen.

Nach dem Warmspielen und dem Stimmen der Instrumente begann das weihnachtliche
Konzert in der Klinik. Das Bläserensemble bestehend aus Schülern der Klassen 8 -10 und ehemaligen Schülern spielte auf mehreren Stationen und abschließend im Foyer, so dass möglichst viele Patienten den weihnachtlichen Weisen lauschen konnten.

Bläserklassen spielen Weihnachtslieder

Die Bläserklassen der Klassenstufe 5 und 6 der Realschule Bad Schönborn stimmten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule und der Realschule Bad Schönborn am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien musikalisch auf Weihnachten ein. Vor vielen neugierigen Grund- und Realschülern zeigten sie zunächst in der Ohrenberghalle und dann im Foyer der Realschule ihr musikalisches Können.
Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die Instrumentallehrer der Musikschule Bad Schönborn, die die Ausbildung der Schülerinnen und Schüler der Bläserklassen der Realschule Bad Schönborn mit ihrer Arbeit tatkräftig unterstützen. (jre)

Vom Dorfplatz bis zum Burger Kevin-Mundart mit Musik


(ris). Es war eine gelungene Mischung aus Mundart und Musik, die die Zuschauer am Sonntagnachmittag in der Aula der Michael-Ende-Gemeinschaftsschule in Bad Schönborn begeisterte. Mit Else Gorenflo und Hermann Dischinger hatte der Förderverein der Realschule zwei regional bekannte Mundartmatadoren gewonnen, die in bester badischer Sprache das alltägliche Leben – damals und heute - zum Besten gaben.
Mit der Dixieband und den „Musik-10ern“ sorgten zudem zwei mit der Realschule affiliierte Ensembles für hochkarätige musikalische Unterhaltung. Dabei wurde die Dixieband in der Lehrer, Schüler, Ehemalige und Mitglieder des Schulfördervereins spielten, eigens für diesen Termin ins Leben gerufen. Mit Hits wie „High Society“, „Hello Dolly“ oder „Ice Cream“ bewies das Ensemble unter der Leitung von Jürgen Rother sein hohes Niveau.
Ebenso beeindruckend waren die Zehntklässler, die ebenfalls unter Dirigent Rother mit Stücken wie „There’s no business like show business“, dem „Beer Barrel Polka“, „New York, New York“ und „Rock around the Clock“ begeisterten.
Auch die beiden Dichter griffen die musikalischen Steilvorlagen auf. So berichtete Else Gorenflo über „zu viel Zwiebeln“ und die „Erlösung“ durch den Posaunenchor und Hermann Dischinger brachte mit seiner badischen Übersetzung von „Bridge over troubled Water“ so manchen zum Nachdenken.
Die aus Friedrichstal stammende Else Gorenflo zauberte mit ihren Gedichten und Anekdoten viele Erinnerungen von früher in die Köpfe. Plötzlich wurden der Dorfplatz und die Kerwe wieder lebendig. Aber auch die neuen Nachbarn und das Sängerinnen-Jubiläum der heutigen Zeit sorgten für Lacher.
Hermann Dischinger las aus seinen vielen kleinen Büchlein vor, die voller großer Wahrheiten stecken, und deckte humorvoll die Bandbreite von Piercing bis Gottes-Acker und vom Älter werden bis zum Suppenkasper (auf Neudeutsch: Burger Kevin) ab. Interessant war, dass der ehemalige Gymnasiallehrer auch Dirigent Jürgen Rother als Schüler hatte.
Fördervereinsvorstand Ralf Irrgang, der auch bei der Dixieband als Posaunist mitspielte, führte locker durch das Programm und wies auch nach dem gelungenen Abend charmant auf die Möglichkeit hin, für die Realschule zu spenden.

 

 

Schulband der Realschule holt Bronze beim 6. Welt-Jugend-Musik-Festival in Zürich


Bad Schönborn (ris). Erstmalig trat die Schulband der Realschule Bad Schönborn bei einem internationalen Wertungsspiel an. Vier Tage lang präsentierten sich über 80 Ensembles aus der ganzen Welt beim 6. Welt-Jugend-Musik-Festival in Zürich einer internationalen Jury. Neben Jugendkapellen von Musikvereinen und Auswahlorchestern war die „Schulband“ das einzige  Schulblasorchester, das in der Wertungskategorie „Konzertmusik H3“ antrat, die bei den deutschen Wertungsspielen der Mittelstufe entspricht. „Wir waren mit einem Durchschnittsalter von 15 Jahren definitiv eines der jüngsten Orchester dort“, erklärte Dirigent Jürgen Rother. Insgesamt war die Schulband, die überwiegend aus Acht-, Neun- und Zehntklässlern besteht, mit ihren vier Betreuern sechs Tage unterwegs, wobei auch die An- und Abreisetage musikalisch ausgefüllt wurden. So gab das Ensemble auf dem Hinweg am Donnerstag ein Kurkonzert in Bad Krozingen und begeisterte am Montag die Besucher des Europa-Parks in Rust. Dort durften die Schüler nach der erfolgreichen und anstrengenden Orchesterfahrt, in den Tipis und Planwagen des „Camp Resort“ übernachten. „Das haben sie sich verdient“, betonte Organisator Rother.
Schon am Freitag fand das Wertungsspiel in der Zürcher Hochschule der Künste statt. Dort stellten sich die Schüler, die größtenteils musikalische „Eigengewächse“ der Bläserklassen- und Klassenstufenorchester-Projekte der Realschule sind, einer internationalen Fachjury. Sehr penibel achteten die Juroren auf die musikalischen Details und gaben spezifische Wertungen und Kommentare ab. „Für eine Schulband BRAVO!“ schrieb dabei der österreichische Dirigent und Komponist Thomas Doss auf den Bewertungsbogen. „Unsere Schulband setzt sich in jedem Schuljahr komplett neu zusammen“, erklärt Jürgen Rother die Herausforderungen. „Da ist es schwierig als Klangkörper zusammen zu wachsen, vor allem, wenn man im Schnitt nur alle drei Wochen probt.“ Manche Bands – zum Beispiel aus China, Japan, Schweden oder Belgien - proben täglich. Er ist sehr stolz auf seine Jugendlichen, deren Selbstständigkeit durch die Schulband sehr gefördert wird. „Die Schüler mussten sich die Stücke ziemlich eigenständig erarbeiten. Wir hatten außer den unregelmäßigen Samstagproben nur drei zusammenhängende Probetage im Januar.“
Zu Gehör brachten die Schüler das Pflichtstück „Redwood Overture“ von Marco Nussbaumer und das Wahlstück „Hindenburg“ von Michael Geisler. Dafür gewährten die Juroren 71,5 Punkte und somit den Bronze-Rang, welcher der deutschen Wertung ´mit gutem Erfolg teilgenommen´ entspricht.
„Wenn man überlegt, dass in unserer Kategorie auch Auswahlorchester und ältere Musiker bis 25 Jahren spielten, so können wir richtig stolz auf dieses Ergebnis sein“, freut sich Jürgen Rother, der 2004 die erste Bläserklasse an der Realschule ins Leben rief. Sehr dankbar sei er auch für die disziplinierten Schüler, die das zeitlich anspruchsvolle Programm souverän mitmachten – sei es die Generalprobe, die Teilnahme am Festumzug oder die beiden Auftritte en route.
Toll fand er auch die Unterstützung der Firma Session aus Walldorf und der Sankt Rochus Kliniken, die das neue Outfit der Schulband mitfinanzierten. Session stellte zudem ein Schlagzeug für die Reise kostenlos zur Verfügung.
Da das nächste Festival erst in frühestens fünf Jahren stattfinden wird, muss das Realschulorchester sich vorerst andere Wettbewerbe suchen. Doch auf diesen internationalen Erfolg können die jungen Musiker sehr stolz sein und die gesammelten Erfahrungen und Eindrücke werden für viele Bandmitglieder und Begleiter noch lange nachwirken.

 

 

CD-Übergabe an die Bläserklasse 6bc

Auch in diesem Schuljahr setzt die Bläserklasse der 6. Klassen die Tradition fort, eine CD aufzunehmen, um ihren Leistungsstand nach eineinhalb Jahren Ausbildung in der Bläserklasse dokumentieren und sich selbst eine Erinnerung zu schenken.

Die CD-Aufnahme fand unter sehr professionellen Bedingungen am 3. April statt und nun war es soweit: Klaus Fiand, Abteilungsleiter Blasinstrumente bei SESSION, überreichte den 6.-Klässlern unter großem Applaus während einer ihrer Proben im Beisein von Rektorin Frau Künstler ihre frisch gebrannte, selbst eingespielte CD.

Die Schüler nutzten die Gelegenheit, ihr Können auch bei dieser Übergabe zu zeigen und so spielten sie zu Beginn „Celebration Overture“, nach der CD-Übergabe spielten sie mit der CD „Crocodile Rock“ und zum Abschluss gaben sie noch „Swingin‘ Flutes“ zum Besten.

Im Namen der gesamten Musikabteilung der Realschule Bad Schönborn ein herzliches Dankeschön für dieses Geschenk von SESSIONmusic an unsere Bläserklassen-Kids! 

Großer Zuspruch beim diesjährigen Kurkonzert der Schulband in den Sankt Rochus-Kliniken

Traditionell spielte die Schulband der Realschule Bad Schönborn dieses Jahr wieder in den Sankt Rochus Kliniken in Mingolsheim ein eigenständiges Kurkonzert. Trotz vieler anderer Verpflichtungen wie Konfirmation o. ä. beteiligten sich 44 Jugendliche und junge Erwachsene außerhalb der normalen Schulzeit, um Klinikpatienten, Kurgäste und Konzertbesucher zu unterhalten.

Das Kurkonzert kann dieses Jahr als Feuerprobe für die noch anstehende Konzertreise nach Zürich gesehen werden, die Anfang Juli noch ansteht, und bei der die Schulband unter anderem in Bad Krozingen, in Zürich und im Europapark Rust Station macht, um ihr Können zu präsentieren.

Bei dem 60-minütigen Programm am Sonntag vergangener Woche präsentierte die Schulband eines ihrer musikalisch gelungensten Konzerte. Die jungen Musikerinnen und Musiker zeigten wie umfangreich das stilistische Repertoire eines Blasorchesters sein muss und spielten unter anderem neben dem „Young Band Dixie“, „Swiss Whistle“ und „Beetle Boogie“ Wertungsstücke wie „Irish Dreams“, „Shackleford Banks“ oder „Fanfare und Triumph“, aber auch ein Medleys wie „Lady Gaga“ und „Latin Gold“. Passend zum 80-jährigen Jubiläum des Absturzes des Zeppelins „Hindenburg“ spielten sie das gleichnamige konzertante Stück. 

Dass der Auftritt den jungen Musikern Freude machte, war eindeutig und so wurden sie vom begeisterten Publikum in der vollbesetzten Cafeteria der Rochus-Klinik zu einer Zugabe aufgefordert, der sie gerne mit dem Klassiker „Bill Bailey“ nachkamen. 

Herzlichen Dank an alle Musiker und Unterstützer der Schulband, ohne die ein solches qualitativ hochwertiges Projekt nicht denkbar wäre. (Re)

Realschulkonzertnachmittag füllte Ohrenberghalle

Wieder einmal präsentierten die Bläserklassen und die Orchester der Realschule ihr Können in der Ohrenberghalle und konnten trotz schönem Wetter die Halle bis auf den letzten Platz füllen. Die traditionelle Mischung aus Kaffee, Kuchen und toller Musik wurde auch in diesem Jahr sehr gut angenommen.

Während die Orchester der Klassenstufen 7 und 8 mit Stücken wie „Spirit of New Orleans“, „Ghosts, Goblins and Witches “ oder „Celebration Overture“ beeindruckten, gaben die Bläserklassen 5 und 6 unter anderem Klassiker wie „Old McDonalds“, „Aura Lee“ und „Crocodile Rock“ zum Besten.

Die Schulband zeigte mit Stücken wie „Hindenburg“ und mit den ebenfalls hervorragend gespielten Medleys „Lady Gaga“ und „Latin Gold“, dass das Repertoir eines Blasorchesters von anspruchsvoll arrangierter Blasmusik bis hin zu Pop-Musik reicht.

Als Special Guests bereicherte die Rock-Band der Realschule dieses Jahr zum ersten Mal den Konzertnachmittag. 

In guter Tradition saßen und standen beim Finale 142 musizierende Realschüler aller Altersstufen dicht gedrängt auf der Bühne und spielten zusammen „Monster Rock“, ein „Potpourri“ aus dem Lehrwerk Essential Elements und „Ode an die Freude“. Ein lang anhaltender und verdienter Applaus war der Lohn für einen in jeder Beziehung gelungenen Nachmittag. 

Herzlichen Dank auch an die vielen freiwilligen Helfer, die sich bei der Organisation und Bewirtung dieses Events beteiligt haben.

Bläserklasse der Realschule Bad Schönborn tourt durch Grundschulen

Um ihren möglichen Nachfolgern ihr Können unter Beweis zu stellen,  gehen die jüngsten Bläserklassenkinder der Realschule Bad Schönborn jährlich on Tour und geben ein Konzerte an 3 verschiedenen Grundschulen.

So spielten die Fünftklässler für die jetzigen Viertklässler in der Grundschule in Langenbrücken, Mingolsheim und Rauenberg und begeisterten Schüler und Lehrkräfte mit einem jeweils 35-minütigen Konzert – und das, obwohl sie erst seit September Unterricht auf ihren Instrumenten erhalten.

Die 21 Schülerinnen und Schüler der Bläserklasse 5ab präsentierte sich auf ihrer Grundschul-Tour als ein sehr motiviertes Orchester, das toll miteinander musizieren kann. Die Schülerinnen und Schüler spielten mit so großer Begeisterung und Tatendrang, dass sie gar nicht bemerkten, wie viel Konzentration und Anstrengung für die drei Vorspiele notwendig waren.

Bedanken wollen wir uns für die nette Begrüßung und die Wertschätzung, die unserer jüngsten Bläserklasse durch die Schulleitungen und durch die Schüler mit ihren Klassenlehrern in jeder Grundschule entgegengebracht wurde.

Ein herzliches Dankeschön auch an die zuverlässigen und pünktlichen Elterntaxis, ohne die die Grundschul-Tournee gar nicht möglich wäre.

Der nächste Auftritt, der den engagierten Schülern bevorsteht, ist der Konzertnachmittag der Realschule, der am 2. April 2017 ab 15 Uhr in der Ohrenberghalle in Mingolsheim stattfinden wird. An diesem Nachmittag werden dann nicht nur 21 Fünftklässler, sondern alle 5 Orchester der Realschule Bad Schönborn mit über 110 Kindern und Jugendlichen zu hören sein. (jre)

 

 

 

Mundart meets Blasmusik

 

 

Realschule hat zwei neue Musikmentoren

Unter Anleitung  professioneller Dozenten, ließen sich Franziska Amann und Kevin Mächtel in diesem Schuljahr zu Musikmentoren ausbilden. Beide engagieren sich in der Schulband der Realschule Bad Schönborn. Nun wollen sie selbst mehr Verantwortung in der Ausbildung des Musikernachwuchses übernehmen und besuchten eines der Mentorenausbildungsseminare, die die 8 baden-württembergischen Verbände der Musikschulen, Chöre, Harmonika- und Blasorchester in Kooperation mit dem Kultusministerium Baden-Württemberg ausrichtet.
Den Abschluss der Ausbildung, in denen es einen umfangreichen Lehrplan zu bewältigen galt und in denen man auch vor Hausaufgaben nicht verschont blieb, war am 11. Juli 2015 die festliche Übergabe der Urkunden und Anstecknadeln, deren Höhepunkt ein Konzert der Teilnehmer in der Badnerlandhalle in Neureut bildete.
Es ist inzwischen schon eine schöne Tradition der Realschule Bad Schönborn, dass unsere Bläserausbildung über den Tellerrand hinausschaut und diese Ausbildung fördert. So haben seit 2005 bereits 14 Schülerinnen und Schüler diese Mentorenausbildung erfolgreich absolviert. Sie alle unterstützen nun ihre Musiklehrer und die Dirigenten ihrer Vereine bei der Arbeit. Für viele bedeutet diese Ausbildung den Einstieg in eine berufliche und ehrenamtliche Jugendarbeit. (jre)

Orchester der Realschule spielen wieder beim Parkfest des MV Mingolsheim

Am Sonntag, dem 8.7.2015, spielte ein Orchester der Realschule Bad Schönborn – bestehend aus den Bläserklassen 5 und 6 und dem 7er-Orchester – beim Parkfest des Musikverein Mingolsheim, der zu den Kooperationsvereinen der Realschule Bad Schönborn gehört.
Bei tropischen Temperaturen boten 53 Realschülerinnen und Realschüler dem begeisterten Publikum im Gastgarten gegenüber der Rochusklinik über eine Stunde abwechslungsreiche Unterhaltungsmusik. Der Auftritt war eine tolle Gelegenheit für jungen Musiker, ihren derzeitigen Leistungsstand der Öffentlichkeit zu präsentieren.
Die Schülerinnen und Schüler waren alle mit Spaß und Eifer bei der Sache und ernteten viel Lob und Anerkennung. (jre)

Schulband spielt wieder Kurkonzert

Traditionell spielte die Schulband der Realschule Bad Schönborn dieses Jahr wieder in den Sankt Rochus Kliniken in Mingolsheim ein eigenständiges Kurkonzert. 28 Jugendliche beteiligten sich außerhalb der normalen Schulzeit, um Klinikpatienten, Kurgäste und Konzertbesucher in der Caféteria zu unterhalten.
Dieses Jahr bildete das Kurkonzert den krönenden Abschluss der musikalischen Saison der Schulband. Die Schulband war ausgewogen besetzt und die Schüler präsentierten eines ihrer musikalisch gelungensten Kurkonzerte.
Bei dem 60-minütigen Programm am Sonntag vergangener Woche zeigten die Schüler wie umfangreich das stilistische Repertoire eines Blasorchesters sein muss und spielten unter anderem neben dem „Young Band Dixie“, Wertungsstücke wie „Irish Dreams“ oder „The Castle of Bray“, aber auch ein Medley aus dem Musical „Tarzan“. Außerdem verabschiedeten sich die elf 10.Klässler mit den drei Quintetten „King oft he Road“, „Beer Barrel Polka“ und „Cabaret“ aus der Schulband. Dass der Auftritt den jungen Musikern Freude machte, war eindeutig und so wurden sie vom begeisterten Publikum zu einer Zugabe aufgefordert, der sie gerne mit dem Klassiker „Bill Bailey“ nachkamen.

Musiklehrer und Dirigent Jürgen Rother moderierte die zwölf Stücke und erläuterte die besondere Musikausbildung an der Realschule. Außerdem bedankte er sich für die gelingende Kooperation mit der Musikschule Bad Schönborn und wies auf das Jugend-Wertungsspiel des Blasmusikverbandes Karlsruhe hin, das im März nächsten Jahres an der Realschule Bad Schönborn stattfinden wird. (Re)

CD-Übergabe an die Bläserklasse 6ab

Inzwischen gehört es zur Tradition der Bläserklassenausbildung der Realschule Bad Schönborn, dass die Bläserklasse der 6. Klassen eine CD aufnimmt. Ihren Ursprung nahm diese Tradition Anfang 2007, als Peter Bender von SESSION und Jürgen Rother die Idee hatten, den Leistungsstand der Bläserklassen im 2. Ausbildungsjahr auf CD zu dokumentieren.
Ende April war es dann auch dieses Jahr wieder soweit: Klaus Fiand, Abteilungsleiter Blasinstrumente bei SESSION, überreichte den 6.-Klässlern während einer ihrer Proben im Beisein von Rektorin Frau Künstler ihre frisch gebrannte, selbst eingespielte CD.
Im Namen der gesamten Musikabteilung der Realschule Bad Schönborn ein herzliches Dankeschön für dieses Geschenk von SESSIONmusic an unsere Bläserklassen-Kids! (jre)

Realschule Bad Schönborn – Abteilung Musik

Wie jedes Schuljahr verbrachte die Schulband der Realschule Bad Schönborn vor Fasching drei probenreiche Tage in der Akademie des Blasmusikverbands in Kürnbach.
Hauptziel des Trainingslagers war die Vorbereitung auf das Jubiläumskonzert am 7. März 2015 in der Schönbornhalle in Mingolsheim.
Ein großes Lob an alle Mitglieder der Schulband, die sehr fleißig übten und konzentriert arbeiteten und damit zum Erfolg des Konzertes beigetragen haben.

Bläserklasse der Realschule Bad Schönborn warb für ihre Nachfolger

Um ihren möglichen Nachfolgern ihr Können unter Beweis zu stellen,  gehen die jüngsten Bläserklassenkinder der Realschule Bad Schönborn jährlich on Tour an den Grundschulen.

So spielten die Fünftklässler für die jetzigen Viertklässler in der Grundschule in Langenbrücken, Mingolsheim und Malsch und begeisterten Schüler und Lehrkräfte mit einem jeweils 35-minütigen Konzert – und das, obwohl sie erst seit September Unterricht auf ihren Instrumenten erhalten.

An jeder Station wurden im Nu Stühle, Notenständer, Noten und Instrumente aufgebaut. Nach dem obligatorischen Warmspielen folgte das kleine Konzert, das Dirigent Jürgen Rother moderierte und dabei die erlernbaren Instrumente vorstellte und geduldig die Fragen der Viertklässler beantwortete.

Die Bläserklasse 5ab präsentierte sich auf ihrer Grundschul-Tour als ein sehr motiviertes Orchester, das toll miteinander musizieren kann. Die Schülerinnen und Schüler spielten mit so großer Begeisterung und Tatendrang, dass sie gar nicht bemerkten, wie viel Konzentration und Anstrengung für die drei Vorspiele notwendig waren.

Bedanken wollen wir uns für die nette Begrüßung und die Wertschätzung, die unserer jüngsten Bläserklasse durch die Schulleitungen und durch die Schüler mit ihren Klassenlehrern in jeder Grundschule entgegengebracht wurde.

Ein herzliches Dankeschön auch an die Elterntaxis, ohne die die Grundschul-Tournee gar nicht möglich wäre. (jre)


Trainingslager der Orchester der Klassen 7 und 8 in Kürnbach


Traditionell verbrachten die aus den Bläserklassen hervorgegangenen Orchester der Klassen 7 und 8 vor den Herbstferien drei gemeinsame Probetage in der Akademie des Blasmusikverbandes in Kürnbach. Beide Orchester probten zwar auch getrennt ihre Stücke, profitierten aber auch beim gemeinsamen Spielen voneinander.

Mit einem vom Förderverein und der Musikabteilung gesponserten Bus wurden die insgesamt 42 Schülerinnen und Schüler mit viel Gepäck nach Kürnbach transportiert. Dort angekommen legten sie sogleich mit dem Proben los. Die Schülerinnen und Schüler übten gemeinsam, abwechselnd in Registern oder in die jeweiligen Orchester aufgeteilt unter der Leitung ihrer jeweiligen Musiklehrer Jasmin Renz und Jürgen Rother. In den folgenden drei Tagen wurde so von morgens bis abends geprobt, wobei auch der sportliche und der gesellige Aspekt nicht zu kurz kamen.

Hauptziel des Trainingslagers war die Vorbereitung auf das Konzert der Realschule Bad Schönborn zum 10-jährigen Bestehen der Bläserklassen, das am 7. März 2015 stattfinden wird und das Wertungsspiel, das das 7er-Orchester gemeinsam mit der Bläserklasse der Jahrgangsstufe 6 am 23.11.2014 bestreiten wird.

Am Schluss noch ein großes Lob an die Mitglieder des 7er- und des 8er-Orchesters, die sehr fleißig übten und konzentriert arbeiteten, so dass in den drei Probetagen in Kürnbach beide Orchester große Fortschritte gemacht haben. (jre)

 

 

Achtung Aufnahme

Auch 2014 nahmen die Bläserklassender RS Bad Schönborn wieder eine CD auf

Mitte März herrschte große Aufregung bei der Bläserklasse 6ab: ACHTUNG AUFNAHME! Dazu wurde im grünen Salon der Schönbornhalle mit Profi-Mikros und Profi-Aufnahmegeräten ein mobiles Tonstudio eingerichtet. Und dann ging es los: Die Bläser der Klasse 6a und 6b durften sich fühlen wie richtige Profis. Sie spielten ihr Repertoire auf CD ein.
Diese CD-Aufnahme gehört inzwischen traditionell zur Bläserklassenausbildung der Realschule Bad Schönborn. Ihren Ursprung hatte sie Anfang 2007, da Peter Bender von SESSION und Jürgen Rother die Ideehatten, den Leistungsstand der Bläserklassen im 2. Ausbildungsjahr auf CD zu dokumentieren.
Anfang Juni war es dann auch diese Jahr endlich soweit: Klaus Fiand, der Abteilungsleiter Blasinstrumente bei SESSION, überreichte den 6.-Klässlern ihre frisch gebrannte, selbst eingespielte CD.
Bereits zum 8. Mal gibt es nun dieses Geschenk von SESSIONmusic für unsere Bläserklassen-Kids. Dafür herzlichen Dank! (jre)

 

Orchester

Orchester der Realschule spielen beim Parkfest des MV Mingolsheim

Bläserklassen 5 und 6 und 7er-Orchester bieten 60-minütiges Programm
Am Sonntag, dem 6.7.2012 spielten die Orchester der Bläserklassen 5 und 6 und das 7er-Orchester der Realschule Bad Schönborn beim Parkfest des MusikvereinMingolsheim.
Bei strahlendem Sonnenschein und Badewetter-Temperaturen boten die  10- bis 13-jährigen Realschülerinnen und Realschüler dem begeisterten Publikum im Gastgarten gegenüber der Rochusklinikeine Stunde abwechslungsreiche Unterhaltungsmusik. Gespielt wurden Stücke aus dem Repertoire der Bläserklassen: So eröffneten alle drei Orchester ihre Darbietung gemeinsam mit dem Stück Ode an die Freude, um dann abwechselnd Stücke wie ?IrishDream?, California Dreamin oder Aura Leezu spielen. Den Abschluss des Programms bildete der Klassiker Monster Rock.
Unterstützung in musikalischer Hinsicht, aber auch bei der Betreuung der Rasselbande erhielt Dirigent Rother dieses Jahr von den 3 Musikmentoren Nicki, Andreas und Joshua.Die Schülerinnen und Schüler waren alle mit Spaß und Eifer bei der Sache und ernteten viel Lob und Anerkennung. (re)


 

neue Mentoren

Realschule hat zwei neue Musikmentoren

In einem 4 Wochenenden andauernden Seminar, das jedes Jahr zwischen Januar und Mai unter Anleitung  professioneller Dozenten stattfindet, ließen sich Nicki Rother und Andreas Bauer zu Musikmentoren ausbilden. Beide engagieren sich in der Schulband der Realschule Bad Schönborn. Nun wollen sie selbst mehr Verantwortung in der Ausbildung des Musikernachwuchses übernehmen und besuchten eines der Mentorenausbildungsseminare, die die 8 baden-württembergischen Verbände der Musikschulen, Chöre, Harmonika- und Blasorchester in Kooperation mit dem Kultusministerium Baden-Württemberg ausrichtet.
Den Abschluss der Wochenendseminare, in denen es einen umfangreichen Lehrplan zu bewältigen galt und in denen man auch vor Hausaufgaben nicht verschont blieb, bildete am 12. Juli 2014 die festliche Übergabe der Urkunden und Anstecknadeln, deren Höhepunkt ein zweieinhalbstündiges Konzert der 126 Teilnehmer im Dr. Ernst-Hohner-Konzerthaus in Trossingen bildete. Zum Abschluss dieses Konzerts, von dessen musikalischer Qualität selbst der Musikreferent des Kultusministeriums beeindruckt war, musizierten und sangen alle Musikmentoren den Titel ?We are the World? von Michael Jackson.
Es ist inzwischen schon eine schöne Tradition der Realschule Bad Schönborn, dass ?unsere Bläserausbildung über den Tellerrand hinausschaut und diese Ausbildung fördert?. So haben seit 2005 bereits 12 Schülerinnen und Schüler diese Mentorenausbildung erfolgreich absolviert. Sie alle unterstützen nun ihre Musiklehrer und die Dirigenten ihrer Vereine bei ihrer Arbeit. Für viele bedeutet diese Ausbildung den Einstieg in eine berufliche und ehrenamtliche Jugendarbeit. (jre)

Musikabteilung

Schulband bestreitet traditonelles Kurkonzert

Die Schulband der Realschule Bad Schönborn spielte in diesem Jahr nun schon zum vierten Mal in den Sankt Rochus Kliniken in Mingolsheim ein eigenständiges Kurkonzert. 27 Jugendliche der Klassen 7 bis 10 beteiligten sich außerhalb der normalen Schulzeit, um Klinikpatienten, Kurgäste und Konzertbesucher in der Caféteria zu unterhalten.

Musiklehrer und Dirigent Jürgen Rother moderierte die Stücke, mit denen die Schüler zeigten, wie sicher sie sich in den verschiedenen Stilrichtungen wie Latin, Pop, aber auch in klassischen Kompositionen für Blasorchester bewegen.

In dem 60-minütigen Programm spielte die Schulband neben den Medleys Latin Gold und Beach Boysauch aktuelle Chart-Hits wie den Lady Gaga Dance Mix. Auch die Wertungsstücke Locomotive Chase und Shackleford Banks, mit denen die Schüler im März dieses Jahres erfolgreich an einem Wertungsspiel für Jugendblasorchester teilgenommen hatten, gaben sie noch einmal zum Besten. Honoriert wurde dieser Einsatz durch eine Urkunde, die die Schulleiterin der Realschule Bad Schönborn, Frau Künstler, den Schülern an diesem Sonntag persönlich überreichte.

Dass der Auftritt den jungen Musikern Freude machte, war eindeutig und so wurden sie vom begeisterten Publikum zu einer Zugabe aufgefordert, der sie gerne nachkamen. (Re)

 

Bläser

Bläserklasse warb für ihre Nachfolger

Um ihren 'möglichen Nachfolgern' ihr Können unter Beweis zu stellen gehen die jüngsten Bläserklassenkinder (Klassenstufe 5) jährlich on Tour an den Grundschulen. So spielten die Fünftklässler für die jetzigen Viertklässler in der Grundschule in Langenbrücken und im Musiksaal in der Kronauer Grundschule. Für die Mingolsheimer Grundschüler spielten die jungen Realschüler in der Ohrenberghalle und begeisterten auch hier die Grundschüler und Lehrkräfte ? und das, obwohl sie erst seit September Unterricht auf ihren Instrumenten erhalten. Die Fünftklässler präsentierten sich auf ihrer Grundschul-Tour als ein sehr motiviertes Orchester, das toll miteinander musizieren kann. (jre)

Schulband

Hervorragendes Ergebnis der Schulband beim Wertungsspiel

Am 15. März 2014 nahm die Schulband der Realschule Bad Schönborn, bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Klassen 7 bis 10, an einem Wertungsspiel in Korntal-Münchingen teil. Mit dem Bus fuhr die 35-köpfige Band mit ihren zwei Musiklehrern Herr Rother und Frau Renz am frühen Samstagmorgen los in Richtung Stuttgart. Dort angekommen hieß es erst einmal Instrumente schleppen und Warmspielen. Nach dem Warmspielen und Einstimmen war es soweit: Die Schüler nahmen vor drei Wertungsrichtern auf der Bühne Platz und gaben ihr Bestes.

Das große Engagement und Können der Schülerinnen und Schüler wurde damit belohnt, dass die Schulband die bestmögliche  Bewertung erreichte und mit dem Prädikat 'mit hervorragendem Erfolg teilgenommen' ausgezeichnet wurde! Herzlichen Glückwunsch! Für die Anstrengungen des Tages belohnt wurden sowohl Schüler als auch Lehrer bei einem gemütlichen Ausklang mit Schnitzel und Beilagen im Gasthof 'Drei König' in Langenbrücken. (jre)

 

Bläser

Traditionelles Trainingslager der Schulband in Kürnbach

Auch in diesem Jahr konnte die Schulband der Realschule Bad Schönborn zu ihrem traditionellen Trainingslager vor den Faschingsferien  in die Blasmusikverbandsakademie nach Kürnbach fahren. Mit einem vom Schulförderverein und der Musikabteilung gesponserten Bus konnten die 30 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 10 samt ihren Instrumenten zu der Drei-Tages-Probeklausur starten. Für manche Zehntklässler war es bereits der vierte Aufenthalt in Kürnbach im Rahmen der Schulband-Ausbildung.

Hauptziel des Trainingslagers war die Vorbereitung auf das Wertungsspiel für Jugendblasorchester, das am 15. März in Münchingen stattfindet.
Da alle sehr fleißig übten und konzentriert arbeiteten, steht auch der Vorstellung der neuen Stücke beim Schulfest im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums der Realschule am Sonntag, dem 29. März in der Mingolsheimer Ohrenberghalle nichts im Wege. (jr)

 

 

 

 

Gelungene Aufführung der 'Mass of the children'von John Rutter am 1. Weihnachtstag

Die Musikabteilung der Realschule Bad Schönborn führte in diesem Jahr wieder ein gemeinsames Chorprojekt mit dem Lambertuschor des Mingolsheimer Cäcilienvereins durch.

24 Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 bis 7 bot sich die Gelegenheit, den Kirchenchor mit Orchester und Gesangssolisten unter der Leitung von Dirigent Thoma Schmittenbecher hautnah zu erleben und mit ihren Stimmen als Kinderchor zu bereichern.

Dafür probten die Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Musiklehrerin Linda Kraft wochenlang eifrig ihre bis zu dreistimmigen Gesangsstellen.

Am 1. Weihnachtstag wurde die ?Mass of The Children? des britischen Komponisten John Rutter, der unter anderem durch seine Musik bei der Hochzeit von Prince William und Kate Middleton bekannt wurde, während des Hochamtes in der St. Lambertus Kirche dann endlich aufgeführt.

Die Schülerinnen und Schüler zeigten, dass sich die Proben und Anstrengungen ausgezahlt haben. Sie meisterten ihre Gesangsstellen mit Bravour! Ein großes Lob an alle! (kft)

 

 

 

Weihnachten 2013

Bläserklassen spielen Weihnachtslieder

Die Bläserklassen der Klassenstufe 5 und 6 der Realschule Bad Schönborn stimmten die Schülerinnen und Schüler der Grund- und der Realschule Bad Schönborn am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien musikalisch auf Weihnachten ein.

Für die Fünftklässler war dies der erste Auftritt nach drei Monaten in der Bläserklasse. Vor vielen neugierigen Realschülern und extra herbeigeeilten Eltern zeigten sie zunächst in der Ohrenberghalle und dann im Foyer der Realschule, welche Fortschritte sie in dieser kurzen Zeit schon gemacht haben. Das kleine Konzert im Foyer der Realschule bestritten die Fünftklässler mit Hilfe der Mitglieder der Bläserklasse der 6. Klassenstufe, die auch in verschiedenen Ensembles Weihnachtslieder spielten.

Im Anschluss spielten das 8er-Orchester und ein Ensemble aus der Musikklasse 9 im Wechsel Weihnachtslieder. Für die 25 Schüler war dies die Generalprobe für ihren Auftritt am 24.12. in der Rochus-Klinik. Diese Aktion, bei der die beiden Ensembles ihre Weihnachtslieder an fünf Stationen in der Rochus-Klinik präsentierten, findet nun zum 6. Mal in Folge statt und kann schon als schöne Tradition gesehen werden, die sowohl Zuhörern, als auch Bläsern sehr viel Freude bereitet.

Zum ersten Mal gestaltete dieses Jahr eine Auswahl von Schülern den Gottesdienst am 2. Weihnachtsfeiertag in der evangelischen Kirche in Langenbrücken musikalisch. Auch dies zeigt die Bereitschaft der Schüler, sich in ihrer Freizeit zu engagieren und ihre Freude an der Musik.

Wie immer geht an dieser Stelle ein besonderes Dankeschön an die Instrumentallehrer der Musikschule Bad Schönborn, die die Ausbildung der Schülerinnen und Schüler der Bläserklassen der Realschule Bad Schönborn mit ihrer Arbeit tatkräftig unterstützen. (jre)

 

 

Kooperation zwischen Schul- und Vereinsorchester mit Konzert besiegelt

Die Musikvereine St. Leon und Rot hatten für Samstag, 12. Oktober 2013 zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Ziel war es, der Öffentlichkeit die neuen Proberäume vorzustellen und auch die eigene musikalische Arbeit zu präsentieren.

Als Highlight des Tages stand ein Kooperationskonzert der Schüler- und Jugendorchester der Musikvereine St. Leon und Rot mit dem Schulorchester der Realschule Bad Schönborn auf dem Programm. Etwa 20 Kinder und Jugendliche aus St. Leon-Rot musizierten gemeinsam und abwechselnd mit etwa dreißig Musikschülern aus Bad Schönborn. Die beiden Orchesterleiter Jürgen Rother (RS Bad Schönborn) und Maria Bierwald (MV St. Leon und Rot) leiteten dabei abwechselnd das große Jugendorchester. Am Ende des gemeinsamen Konzerts wurde die im Sommer besiegelte Kooperationsurkunde zwischen Schul- und Vereinsorchester der Öffentlichkeit präsentiert.

Die Vorstände Roland Wahl (MV Rot) und Rudi Heger (MV St. Leon), sowie auch die Rektorin der Realschule Bad Schönborn Gabi Künstler zeigten sich erfreut über das gelungene Konzert.

 

 

Wertungsspiel mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen

 

Am 10. November 2013 nahm die Bläserklasse der Klasse 6, bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Klassen 6a und 6b, an einem Wertungsspiel der Bläserjugend des Blasmusikverbands Karlsruhe in Östringen teil und hat die Prüfung -mit sehr gutem Erfolg- abgeschlossen. Außerdem gewann die 6ab als beste Bläserklasse des Tages mit  87,3 Punkten ein Preisgeld aus der "Manfred-Keller-Stiftung". Herzlichen Glückwunsch und weiter so! (jre)

Orchester der Klassen 7 und 8 trainieren wieder in Kürnbach

Wie jedes Schuljahr verbrachten die aus den Bläserklassen hervorgegangenen Orchester der Klassen 7 und 8 vor den Herbstferien drei gemeinsame Probetage in der Akademie des Blasmusikverbandes in Kürnbach.

Mit einem vom Förderverein und der Musikabteilung gesponserten Bus wurden die insgesamt 47 Schülerinnen und Schüler mit viel Gepäck am Mittwoch vor den Herbstferien nach Kürnbach transportiert.

Dort angekommen wurden wir erst einmal vor eine große Herausforderung gestellt, da wir nicht wie sonst die Akademie für uns hatten, sondern die Proberäume mit Orchester, Big Band und Chor des Humboldt-Gymnasiums aus Karlsruhe teilen mussten. Trotzdem legten wir sogleich mit einer ersten Probe los, wobei das 8er-Orchester den Speisesaal zum Proberaum umfunktionierte. Nach dem Mittagessen reisten die Karlsruher ab und so konnten wir endlich den großen Saal übernehmen und wie gewohnt proben.

Hauptziel des diesjährigen Trainingslagers war es aus beiden kleinen Orchestern ein großes zu formen, um zum einen für das Schulfest zum 50-jährigen Jubiläum der Realschule Bad Schönborn, das am Samstag, dem 29. März 2014 stattfinden wird, und zum anderen für die musikalische Umrahmung der 10er Abschlussfeier am 25.Juli 2014 gerüstet zu sein.

Am Ende bleibt nur noch ein großes Lob an die Mitglieder des 7er- und des 8er-Orchesters auszusprechen, die sehr fleißig übten und konzentriert arbeiteten, so dass die drei Probetagen in Kürnbach für beide Orchester musikalisch sehr erfolgreich waren. (jre)