Orchesterausbildung

Probetage der Realschule auf Burg Rotenberg
Nach den Herbstferien verbrachte das 7er/8er-Orchester der Realschule Bad Schönborn traditionell drei Probetage auf Burg Rotenberg. Das Orchester probt in der Kulturhalle in Rauenberg, übernachtet und gegessen wird auf Burg Rotenberg. Das bedeutet, dass die komplette Mannschaft mehrmals am Tag zwischen Burg und Proberäumen hin- und herwandert.
Wie jedes Jahr wurden die Schülerinnen und Schüler mit Privat-PKWs direkt zu den Proberäumen in Rauenberg gebracht. Dort angekommen wurde sogleich mit dem Proben begonnen: Alte Stücke wurden gefestigt und musikalisch ausgebaut und neue Stücke erlernt, so dass sich das Repertoir des Orchesters vergrößert hat.
Hauptziel des Trainingslagers war die Vorbereitung auf den Konzertnachmittag der Realschule Bad Schönborn, der am Sonntag, dem 29.03.2020 in der Ohrenberghalle Mingolsheim stattfinden wird.
Großes Lob an die Jungmusiker, die sehr fleißig übten und konzentriert arbeiteten. Das Orchester  hat große Fortschritte gemacht.
Ein herzliches Dankeschön geht an die Elterntaxis, die den reibungslosen Hin- und Rücktransport ermöglicht haben, an den Musikverein Langenbrücken für das Bereitstellen des Anhängers für den Gepäck- und Instrumententransport, sowie an den Musikverein Rauenberg für die Organisation der Proberäume.(jre)

Kurkonzert im Mai 2019 - Großer Zuspruch beim diesjährigen Auftritt der Schulband in den Sankt Rochus-Kliniken

Image
Traditionell spielte die Schulband der Realschule Bad Schönborn dieses Jahr wieder in den Sankt Rochus Kliniken in Mingolsheim ein eigenständiges Kurkonzert. 28 Jugendliche, davon 4 aktive Mitglieder des MV Mingolsheim und 1 aktives Mitglied des MV Langenbrücken, beteiligten sich außerhalb der normalen Schulzeit, um Klinikpatienten, Kurgäste und Konzertbesucher in der Caféteria zu unterhalten.

Die Schulband war ausgewogen besetzt und die Schüler präsentierten ein gelungenes Kurkonzerte, bei dem die Gäste richtig mitgingen. Auch der Konrektor der Realschule, Herr Stuhlmüller, ließ es sich nehmen und war unter den Zuhörern.

Bei dem ca. 60-minütigen Programm am Sonntag vergangener Woche zeigten die Schüler wie umfangreich das stilistische Repertoire eines Blasorchesters sein muss und spielten unter anderem neben dem „Swiss Whistle“, Wertungsstücke wie „Irish Dreams“ oder „Zauberland“, aber auch ein Medley aus dem Musical „Tarzan“ oder Charthits wie „The best of Queen“ und „Lady Gaga Dance Hits“. Den Abschluss des Konzerts bildete „Hoch Badnerland“.
Dass der Auftritt den jungen Musikern Freude machte, war eindeutig und so wurden sie vom begeisterten Publikum zu einer Zugabe aufgefordert, der sie gerne mit „Young Band Dixie“ nachkamen.

CD-Übergabe an die Bläserklasse 6ab

Image

Auch in diesem Schuljahr setzt die Bläserklasse der 6. Klassen die Tradition fort, eine CD aufzunehmen, um ihren Leistungsstand nach eineinhalb Jahren Ausbildung in der Bläserklasse zu dokumentieren und sich selbst eine Erinnerung zu schenken.

Die CD-Aufnahme fand unter sehr professionellen Bedingungen am Montag nach dem Konzertnachmittag der Realschule statt und nun war es soweit: Peter Bender von SESSION, überreichte den 6.-Klässlern unter großem Applaus während der Probe am 23.5.2019 im Beisein von Rektor Herr Schwarz ihre frisch gebrannte, selbst eingespielte CD.

Auf der CD sind sechs Stücke zu hören, die den Ausbildungsstand der Bläserklasse akustisch dokumentieren. Die Besonderheit der diesjährigen Orchesterklasse ist, dass die 10 Bläser von Schüler*innen unterstützt werden, die fehlende Stimmen am Keyboard mitspielen. Die Kenntnisse am Keyboard haben sich diese Schüler*innen selbständig im Rahmen der Orchesterproben und als Hausaufgabe selbständig angeeignet. Hierfür größten Respekt!

Peter Bender und Herr Schwarz wurden musikalisch begrüßt, dann waren alle gespannt auf eine Hörprobe von der CD. Anschließend spielte die Bläserklasse live den Song „Crocodile Rock“ mit der CD mit. Um den Anwesenden einen Eindruck ihres Könnens zu präsentieren, gaben die Schüler*innen das aktuelle Stück, das sie gerade einstudieren, „Cockles and Mussels“, zum besten.

Im Namen der gesamten Musikabteilung der Realschule Bad Schönborn ein herzliches Dankeschön für dieses Geschenk von SESSIONmusic an unsere Bläserklassen-Kids!

Grundschul-Tour der Bläserklasse der Realschule Bad Schönborn

Image
Image
Image

Um ihren möglichen Nachfolgern ihr Können unter Beweis zu stellen,  gehen die jüngsten Bläserklassenkinder der Realschule Bad Schönborn jährlich on Tour und geben jeweils ein kleines Konzert an Grundschulen der Umgebung. 

Für unsere Fünftklässler, die erst seit September 2018 Unterricht auf ihrem Instrument erhalten, war es die erste „Tournee“. Gemeinsam mit den „erfahrenen“ Sechstklässlern wurden die Grundschulen in Langenbrücken, Mingolsheim, Kronau und Malschenberg besucht. Sicherlich trafen unsere jungen Musiker auch auf viele bekannte Gesichter in ihren ehemaligen Grundschulen – das steigerte natürlich das Lampenfieber.

Begeisterter Applaus der interessierten Zuhörer war der verdiente Lohn für die tollen Auftritte! Die Bläserklassen der Realschule Bad Schönborn präsentierten sich auf ihrer Grundschul-Tour als ein sehr motiviertes Orchester, das toll miteinander musizieren kann. Die Schülerinnen und Schüler spielten mit so großer Begeisterung und Tatendrang, dass sie gar nicht bemerkten, wie viel Konzentration und Anstrengung für die drei Vorspiele notwendig waren.

 

Bedanken wollen wir uns für die nette Begrüßung und die Wertschätzung, die unserer jüngsten Bläserklasse durch die Schulleitungen und durch die Schüler mit ihren Klassenlehrern in jeder Grundschule entgegengebracht wurde.

 

Ein herzliches Dankeschön auch an die zuverlässigen Eltern- und Kollegentaxis, ohne die die Grundschul-Tournee gar nicht möglich wäre. 

Der nächste Auftritt steht für die jungen Musiker bereits am 7. April auf dem Programm. An diesem Tag findet der alljährliche Konzertnachmittag der Realschule Bad Schönborn mit insgesamt über 110 Kindern und Jugendlichen in verschiedenen Orchestern in der Ohrenberghalle in Mingolsheim statt. Natürlich freuen sich alle Musiker und die Organisatoren über ein großes Publikum! Daher möchten wir sie ganz herzlich zu unserem Konzertnachmittag (Beginn 15 Uhr) einladen.

Bläserklassen spielen Weihnachtslieder

Image
Image
Image

Die Bläserklassen der Klassenstufe 5 und 6 der Realschule Bad Schönborn stimmten die Schülerinnen und Schüler der Grund- und der Realschule Bad Schönborn am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien musikalisch auf die Festtage ein.

Mit einem Programm bestehend aus traditionellen Weihnachtsliedern und bisher erarbeiteten Stücken eröffneten die 5er gemeinsam mit den 6ern die Weihnachtsfeier der Grundschule in der Ohrenberghalle. Danach wiederholten sie ihr Programm im Foyer der Realschule und umrahmten so die Preisverleihung an die Künstlerinnen und Künstler, deren Werke den diesjährigen Adventskalender der Fachschaft BK schmückten.

Für die Fünftklässler war dies der erste Auftritt nach drei Monaten in der Bläserklasse. Vor vielen neugierigen Realschülern und extra herbeigeeilten Eltern zeigten sie, welche Fortschritte sie in dieser kurzen Zeit schon gemacht haben.

Auch die Musiker der 10. Klasse präsentierten sich am selben Tag bei der Eröffnung des neuen Aufenthaltsraumes der Realschule mit den Titeln „White Christmas“ und „Mary’s Boy Child“.

Realschüler brachten Weihnachtsfreude in die Sankt Rochusklinik

Image
Image

Auch in diesem Jahr konnten Schülerinnen und Schüler der Realschule Bad Schönborn den Patienten der Sankt Rochus Klinik eine Freude bereiten. Von ca. halb Zwölf bis halb Zwei Uhr klangen am Heiligen Abend Weihnachtslieder durchs Haus. Trotz hektischer Vorweihnachtszeit und stressigen Weihnachtsvorbereitungen nahmen sich Schülerinnen und Schüler der Realschule Zeit, um den Klinikpatienten ein Weihnachtsgeschenk musikalischer Art zu machen. Nach dem Warmspielen und dem Stimmen der Instrumente begann das weihnachtliche Konzert im Speisesaal der Klinik. Danach spielten das Bläserensemble auf mehreren Stationen und abschließend im Foyer, so dass möglichst viele Patienten den weihnachtlichen Weisen lauschen konnten.

Schüler der Realschule Bad Schönborn spielen bei Weihnachtskonzert des Schulamtes

Am Dienstag, dem 11.12.2018 fuhren ausgewählte Schüler der Orchester und Musikklassen unserer Schule zur Badnerlandhalle nach Karlsruhe-Neureut. Das Staatliche Schulamt hatte das gemischte Bläserensemble der Realschule Bad Schönborn eingeladen, um das traditionelle Weihnachtskonzerts im Rahmen der „Begegnungen der Schulmusik“ mitzugestalten.

Bad Schönborn eröffnete das Konzert mit „White Christmas“ und ließ nach den Begrüßungsworten von Frau Dr. Seitz mit einer Reihe von traditionellen Weihnachtsliedern im vierstimmigen Satz eine festliche Stimmung im Konzertsaal entstehen. Die gelungene Darbietung von „Mary´s Boy Child“ rundete den ersten Programmteil ab.
 

Danach trugen Kinderchöre und Instrumentalgruppen anderer Schulen des Schulamtsbezirkes zur vorweihnachtlichen Stimmung bei. Das Konzert endete mit dem gemeinsamen Lied „Fröhliche Weihnacht“, gespielt vom Bläserensemble der Realschule Bad Schönborn und gesungen von den nahezu 200 mitwirkenden Schulkindern und dem Publikum.

Die Schüler der Realschule Bad Schönborn repräsentierten ihre Schule sehr engagiert und vorbildlich. Ihr Einsatz wurde mit einer Urkunde, die die „hervorragende Leistung“ bestätigte, belohnt.
Am 24.12.2018 werden die Schüler um die Mittagszeit ihr Programm noch einmal den Patienten und Besuchern der Rochus-Kliniken in Bad Schönborn-Mingolsheim vortragen. Zuhörer sind herzlich Willkommen.
Image
Image

Probetage der Orchester der Klassen 7 und 8 in Rauenberg

Image

Traditionell verbrachten die aus den Bläserklassen hervorgegangenen Orchester der Klassen 7 und 8 nach den Herbstferien drei gemeinsame Probetage auf Burg Rotenberg. Beide Orchester probten in den Räumen der Kulturhalle in Rauenberg ihre Stücke und profitierten beim gemeinsamen Spielen voneinander. 

 

Auch diese Jahr wurden die Schülerinnen und Schüler der Orchester der 7. und 8. Klassen mit Elterntaxis nach Rauenberg zur Kulturhalle transportiert. Dort angekommen legten sie sogleich mit dem Proben los. Die Schülerinnen und Schüler übten gemeinsam und abwechselnd in die jeweiligen Orchester aufgeteilt unter der Leitung ihrer jeweiligen Musiklehrer Jasmin Renz und Jürgen Rother. In den folgenden drei Tagen wurde so von morgens bis abends geprobt.

 

Hauptziel des Trainingslagers war die Vorbereitung auf das Jahreskonzert der Realschule Bad Schönborn, das am 7. April 2018 in der Ohrenberghalle in Mingolsheim stattfinden wird. 

 

Großes Lob geht hier an die Mitglieder des 7er- und des 8er-Orchesters, die sehr fleißig übten und konzentriert arbeiteten, so dass in den drei Probetagen beide Orchester große Fortschritte gemacht haben. 

Herzlichen bedanken möchten wir uns bei den Elterntaxis, die einen reibungslosen Hin- und Rücktransport ermöglicht haben, beim Musikverein Rauenberg für die Hilfe bei der Organisation der Proberäume und beim Musikverein Langenbrücken für das Bereitstellen des Anhängers für den Gepäck- und Instrumententransport. 

Traditionelles Kurkonzert der Schulband der Realschule Bad Schönborn

Am vergangenen Sonntag fand das alljährliche, traditionelle Kurkonzert der Schulband in der St. Rochusklinik statt. Dieses Jahr nahmen 35 Jugendliche an dem Konzert in der Cafeteria der Klinik teil. Die Jugendlichen waren sehr gut auf das Konzert vorbereitet. Das Publikum war vom Jugendblasorchester hoch auf begeistert und sparte nicht mit Applaus. Wie jedes Jahr übernahm die Moderation des Konzertes Herr Rother selbst. Dieser erzählte von der Orchesterausbildung, welche seit bereits 14 Jahren an der Schule durchgeführt wird. Dabei betonte er, dass die Schüler/innen viel Freizeit opfern mussten, um mit ihrem Instrument zu üben. 

Im Anschluss an das Konzert übergab  der Vorstand des MV Rauenberg Helmut Spannagel die Kooperationsurkunde, welche vom Blasmusikverbades Baden-Württemberg ausgestellt wurde, an die Realschulrektorin Gabi Künstler. Auch der Vorstand des Fördervereins Dr. Ralf Irrgang freue sich über den neuen Kooperationspartner.

Mitreißendes Konzert der Realschulbläserklassen in der Ohrenberghalle

Image
Image
Image

Ein Instrument spielen zu können, ist eine Bereicherung für das ganze Leben. Es richtig zu beherrschen, setzt viel Engagement und natürlich Üben voraus. Am vergangenen Sonntag lud die Realschule zum traditionellen Konzertnachmittag ein und so konnten die Kinder und Jugendlichen von insgesamt 7 Jugendblasorchestern in der vollen Ohrenberghalle zeigen, dass sich die Anstrengung gelohnt hat.

Die Rektorin Gabi Künstler begrüßte die Gäste zu dem bunten Programm, dessen ersten Teil die Orchester der 7.,8. und 9. Klassen gemeinsam bestritten. Mit Liedern, wie „Irish Dream“ oder Spirit of New Orleans zeigten sie von Jasmin Renz dirigiert, dass sie gemeinsam wunderbar harmonieren. Gleich 20 Schüler hatten sich in der achten Klasse entschieden weiterzumachen, erklärte Jürgen Rother, der den Taktstock dann übernahm, und sie zeigten als 9er Orchester mit dem ganz neuen Stück „Smooth“, warum sie sich für die Blasmusik begeistern. Dann nahmen bereits die 5er und 6er Klassen Platz und die jüngsten Bläser konnten teilweise allen mit ersten Stücken wie „Hänschen Klein“ oder „Mein Drydl“ das Gelernte präsentieren oder auch schon mit den älteren Kameraden zusammen die „Ode an die Freude“ klasse spielen. In diesem Jahr gab es nicht genug Anmeldungen bei den Neueinsteigern, was zur Kreativität zwang. Es wurden weitere Keyboards angeschafft und natürlich Spieler gesucht, um die fehlenden Instrumente zu ersetzten. Natürlich hatten auch die 6er, die in ihrem Spiel nun schon viele Akzente setzen und in dieser Woche eine CD aufnehmen dürfen, ihre Soli. „Man muss da auf den Punkt konzentriert sein, weil man jeden Fehler hört“, betonte Rother. Was die große Musikfamilie ausmacht, ist die ständige Bereitschaft einander auszuhelfen und einzuspringen, wenn zum Beispiel ein Schlagzeuger fehlt, und auch der Einsatz derjenigen Schüler, die die Schulzeit schon längst hinter sich gelassen haben.

Musikalische Kooperation: Nach diesem mit großen Applaus bedachtem Block konnte sich das Publikum nochmals am übergroßen Kuchenbuffet versorgen, bevor dann das als „Schulband“ bezeichnete große Schulorchester mit dem Jugendblasorchester aus Mühlhausen unter der Leitung von Julian Metzger die Bühne füllte. „Die tolle Kooperation sei eher zufällig entstanden“ erklärte Rother und bedankte sich herzlich bei den Gästen, unter denen auch einige ehemalige Realschüler sind, für das Kommen. Zunächst rockte dann die Schulband mit einer „Selection von Tarzan“ und Stücken wie dem fetzigen Latin Gold. Die Gäste begeisterte man mit einem MichaelJackson-Medley oder „Mama Mia“. Rother lobte, dass sie mit jugendlichem Charme Stücke der höchsten Schwierigkeitsstufen ganz locker präsentierten. Gemeinsam stimmten dann beide Jugendorchester „Shakelford Banks“ und das Badnerlied an und brachten die Halle zum Beben oder kleine Kinder vor der Bühne zum Tanzen.

Großes Finale: Zum großen Finale kamen dann alle 7 Orchester zusammen auf die Bühne und Jürgen Rother musste sich auf ein Spotgerät schwingen um von den trotz auch hier wütender Grippewelle immer noch weit über 100 Kindern und Jugendlichen gesehen zu werden. Mit der Ode an die Freude und einem Potpourri wurde das Ende eingeleitet. Niemals fehlen darf natürlich der Monsterrock, der an diesem Abend zum ganz großen Monster wurde. Mit Christian Ries begüßte Rother einen Gast im Publikum, der zu den Schü- lern gehörte, die vor vielen Jahren das Stück zum ersten Mal einübten. Nach einem langen Auslandsaufenthalt kam er gerne in die Halle, um diese Schulhymne, die auch schon die Jüngsten mitspielen können, einmal wieder zu hören. (cm)